Projekt der Klasse 10 a "Arbeit auf dem Reiterhof"

Jeden Mittwoch arbeitet die Klasse 10a für 2 Stunden auf dem Reiterhof „Cavalleria“ nahe der Schule in Mücheln, mit dem die Klassen 10a und 11b zu Schuljahresbeginn einen Vertrag geschlossen haben.

Die Ordnung auf dem Hof ist mittlerweile vertraut, die Arbeitsabläufe sind eingeübt:

Pferdeboxen ausmisten, frisches Stroh einstreuen, frisches Wasser auffüllen, „Heunetze“ stopfen (kleine Snacks für die Pferde)
Unsere schwerbehinderten Schüler sind selbstverständlich so oft es geht mit dabei, um viele neue Eindrücke zu gewinnen, die Pferde zu sehen, zu hören und berühren zu können.

 

   20200917_101722_geschnitten.jpg 20200923_111737_geschnitten.jpg 20201014_103051_geschnitten.jpg

 

Bisher haben wir gelernt, dass

- Pferde zweimal am Tag ausgemistet werden
- kleine Pferde weniger Wasser trinken als die großen
- Pferde miteinander kommunizieren "sprechen": „Wo bist du?“ „Was machst du?“ usw.
- Pferde sich gegenseitig etwas zurufen bzw. mitteilen. (z.B. wo es draußen gefährlich war)
- Pferde in Körpersprache kommunizieren können (indem sie bspw. Abstand halten)
- Pferde sich nachts mit dem Schlafen abwechseln, nie schlafen alle gleichzeitig:
Wache halten = stehen bleiben… Schlafen = liegen oder stehen bleiben

 

  20201014_103111_geschnitten.jpg   20201014_102550.geschnitten.jpg

 

(Herr Henschel)




Datenschutzerklärung