Winterlager 2020

Vom 24. bis 28. Februar fand das 4. Winterlager unserer Schule im thüringischen Heubach statt. 16 Schüler*innen der Mittel- und Oberstufenklassen nahmen daran teil.


Unsere Reise startete dieses Jahr mit frühlingshaften Temperaturen in Großkayna und auch der thüringische Wald begrüßte uns mit einem satten Grün anstatt der üblichen verschneiten Winterlandschaft.

Vorübergehende Wehmut breitete sich bei den Schüler*innen als auch bei den begleitenden Erwachsenen Herrn Torbohm, Frau Sachse und Frau Wendler aus. Kurzerhand änderten sich unsere Pläne und wir starteten eine Waldolympiade. Winterlager


Montag konnten wir uns im "Tannenzapfenweitwerfen“ als auch „Baumstämme stapeln“ ausprobieren.

In der zur Verfügung stehenden Turnhalle spielten wir Floorball, um die viele Energie, die wir uns für das Skifahren aufgespart hatten, loszuwerden. Winterlager

 

Am Dienstag erkundeten wir den „Planetenweg“ im Wald. Die Schüler*innen lernten u.a. Namen der Planeten und deren Abstand zur Sonne kennen.

Danach veranstalteten wir in der Turnhalle winterliche Staffelspiele.

Das Gleiten auf Teppichfliesen sollte wenigstens das Gefühl wie auf Skiern... herbeiführen.


Mittwochmorgen konnten wir unseren Blicken kaum trauen:

Der ersehnte Schnee bedeckte den Boden und es schneite immer noch!Winterlager   Winterlager 

Gleich nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg mit Schlitten in den Wald. Am „Skiarea Heubach“ rodelten wir die Pisten herunter und hatten Spaß bei einer Schneeballschlacht.

Fürs Skifahren reichte es leider noch nicht, aber am nächsten Tag sollte es endlich soweit sein. Die Skischuhe wurden schon anprobiert und alle Vorbereitungen getroffen, damit es sofort auf die Bretter gehen konnte.

Mittwochabend besuchten wir die Bowling- Bahn des Sportcenters und fielen mit großer Vorfreude auf den nächsten Tag ins Bett.

 

Donnerstagmorgen starteten wir ganz früh zur „Skiarea Heubach“ und legten sofort los. Sowohl die Ski- Anfänger als auch Fortgeschrittenen kamen endlich auf ihre Kosten und wir genossen diesen Tag bis abends in vollen Zügen auf den Skiern.

Donnerstagabend gab es zum Abschluss unserer Fahrt etwas ganz Besonderes:

Eine Fackelwanderung. Wir zogen mit Fackeln durch den Schnee zu einer Hütte und wurden dort mit Leckereien überrascht.


Mit tollen Erlebnissen und vielen Erfahrungen stiegen wir am Freitag wieder in den Bus Richtung Heimat.

 

(Frau Wendler)




Datenschutzerklärung