Testpflicht an Schulen

Sehr geehrte Eltern oder Sorgeberechtigten,


ab 12.04.2021 hat das Ministerium für Bildung eine Testpflicht (SARS-CoV-2-Antigen) für alle Schulen des Landes verfügt. Dies bedeutet, dass ein Schüler nur mit negativem Test die Schule besuchen darf.


Es handelt sich bei den Tests weiterhin um Selbsttests, welche die Schüler eigenständig im vorderen Bereich der Nase durchführen müssen. Hierfür ist unbedingt die unterschriebene Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mitzubringen. Ab 29.11.2021 erfolgen die Tests in jeder Woche täglich.

 

Die Selbsttests sind ab sofort grundsätzlich in der Schule durchzuführen.


Die Befreiung von der Testpflicht ist nur unter den Bedingungen des § 2 Abs. 2 der 14. SARS-CoV-2-EindV möglich. Eine Befreiung nach §2 Abs. 2 Nr. 4 der 14. SARS-CoV-2-EindV erfordert die Vorlage eines ärztlichen Attests.

 

Ungetestete Schülerinnen und Schüler dürfen die Schule nicht betreten.


Schüler ohne Testgenehmigung oder Testnachweis müssen nach Hause zurückgeschickt und positiv getestete Schüler umgehend abgeholt werden.


Allen Personen, die keinen Nachweis über einen aktuellen Selbsttest haben und ihn nicht in der Schule durchführen, wird der Zutritt zum Schulgebäude verwehrt.

 

Geimpfte Schülerinnen und Schüler und Genesene sind von der Testpflicht befreit, ihnen wird aber eine regelmäßige Testung empfohlen.


Vielen Dank!

Schulleitung

 

Einverständniserklärung        Selbstauskunft      




Datenschutzerklärung