Projekt Tischtennis

Tischtennis – „Und der Ball fliegt…“


Im Projekt „Tischtennis“ trainieren bereits einige Schüler seit 3 Jahren u.a. ihre Fähigkeiten im Bereich Koordination, Reaktion, Ausdauer, Schnelligkeit sowie Spieltechnik und -taktik. Dazu benötigen sie eine Tischtennisplatte mit Netz, einen kleinen Ball und einen rot-schwarzen Tischtennisschläger (auch „Kelle“ genannt).


Am Anfang stehen zunächst erste Erfahrungen mit dem Tischtennisball auf dem Plan. Später kommt ein weiteres Spielgerät - der Tischtennisschläger - hinzu. Zuerst werden das Ballgefühl und die Ballkontrolle trainiert. Dann geht’s ans Aufschlagen sowie das Vorhand- und später auch das Rückhandspiel. Diese Techniken sowie Spieltaktiken werden im „Einzel“ individuell und differenziert geübt und ausgebaut, bevor es dann auch an das Spielen im „Doppel“ geht. Gern laufen wir auch alle gemeinsam in großer Tischtennisrunde mit Ball und Kelle um eine Platte und spielen „Chinesisch“.

 

Das grobe Regelwerk der beliebten Ballsportart wird zumeist durch das Spielen und gemeinsame Punktezählen verinnerlicht.
Schon dreimal hat eine Schülerauswahl aus Merseburg und Großkayna Landesturniere in Sachsen-Anhalt besucht.

Dieses Jahr waren wir dabei besonders erfolgreich: Wir wurden Landesmeister und qualifizierten uns so für das Jugend-trainiert-für-Olympia Bundesfinale in Berlin.

Dort erreichten wir den 11.Platz und erlebten eine unvergessliche Zeit.

 

Bereits unsere Schülerzeitung berichtete darüber. Wir hoffen, dass der Ball noch ganz lange und erfolgreich für uns weiterfliegt…!

 

(U. Schering)

 

zwei.jpg Normale Kelle (oben, für Einsteiger) und Mini-Kelle (unten, für Profis)

 

drei.jpg Farbiger und weißer Ball (zur visuellen Differenzierung)

 

 




Datenschutzerklärung